"Wissen, wie es geht..."

 

Umfassender IP-Schutz auch für Spezialwissen

Mehr als Maschinen zählt oft das exklusive Spezialwissen aus betrieblichen oder technischen Erfahrungen. Denn was nützen die modernsten Maschinen und Computer, wenn den Mitarbeitern das technische Know-how fehlt?

Daher hat insbesondere auch der Know-how-Schutz, d.h. der Schutz vor "Abwanderung" und "Geheimnisdiebstahl" oberste Priorität, um Verbreitung interner Informationen ("Geheimrezepte") und Nachahmung eigener Inovationen zu verhindern.

Zum Know-How zählen etwa

  • das Wissen um angewandte Technik
  • Rezepturen
  • Formeln oder Produktdesigns
  • und auch Warenbezugsquellen
  • Preiskonditionen
  • Kundenlisten
  • Konstruktionspläne
  • Geschäfts- und Strategiepläne
  • Verfahrens- und Ablaufdokumentationen = Qualitätsmanagement (QM)
  • u.v.m.

 

Unsere Kompetenz

Wir verschaffen Ihnen Know-how-Sicherheit durch

  • systematischen Überblick Ihrer Unternehmensrechte und aller "Know-how-lastigen" Vorgänge
  • Prüfung und Erstellung des Lizenzvertragsmanagements durch
  • Identifizierung, Klassifizierung und Kennzeichnung von Schutzrechten und "vertraulichen" oder „geheimen" Geschäftspapieren
  • strafbewehrte Geheimhaltungsvereinbarungen mit
    - Mitarbeitern
    - Geschäfts- und Verhandlungspartner
  • Hilfe beim Verhängen von Sanktionen wegen Verrats von Betriebs- oder Geschäftsgeheimnissen
  • Know-how-Transfervertrag
  • Know-how Strategien gegen Produktpiraterie

 

... und gerne beraten wir auch Sie

 

portrait vonderhorst 200x284

Ihr Ansprechpartner

Dr. Rutger von der Horst

Rechtsanwalt

kontakt klein 

 0251 / 37 94 200
                    

Fredricks & von der Horst
LOS ANGELES │ MÜNSTER │ KÖLN

Kontakt: kanzlei@vonderhorst.de